Regelmäßige Info-Veranstaltungen

jeden 1. Montag
im Monat

05.11. und 03.12.2018 19:00 Uhr

in unseren Räumen

Hilfsmittel und Methoden

Wir arbeiten mit einem Excimer-Laser der modernsten Gerätegeneration. Die punktförmigen Impulse des sog. Flyingspot-Lasers können nahezu jede beliebige Form der Hautoberfläche modellieren, das sog. Eyetracking-System sichert während der Operation automatisch mit einer Frequenz von 1000 Bildern pro Sekunde die ideale Zentrierung. Die Behandlung kann mit drei unterschiedlichen Methoden erfolgen: cooling-PRK, LASEK bzw. epi-LASIK, LASIK.

Im Mittelpunkt der Behandlung steht das Ziel, dem Patienten ein möglichst risikoarmes Operationsverfahren zu bieten, das die größtmögliche Sicherheit und die höchsten Erfolgschancen ermöglicht.

Hierzu gehören:

  • bestmögliche Sehschärfe auf Dauer
  • gutes Kontrastempfinden und Dämmerungssehen
  • extrem geringes Infektionsrisiko
  • gewebeschonende Abtragung
  • hohe postoperative Stabilität der Hornhaut und damit auch geeignet bei risikoreichem Lebensstil (z.B. Sportler, Polizisten, Soldaten)

Ihr Arzt wird mit Ihnen die für Sie beste Methode bestimmen. Welche verwendet wird, hängt von vielen Faktoren ab wie z.B. der Dicke der Hornhaut, tiefliegenden Augen, trockenen Augen etc.